Private Schwimmbäder mit einfachen Mitteln sauber halten

Nach der Anschaffung eines privaten Schwimmbads stellt sich für den Besitzer unweigerlich die Frage, wie sich dieses am besten sauber halten lässt

Neben Filteranlagen und chemischen Verfahren zur Klärung des Wassers gibt es auch simple Regeln für die Badenden zu beherzigen, damit keine zusätzlichen Verunreinigungen des Wassers entstehen. Das senkt den Einsatz von Chemie erheblich und spart damit Kosten.

Hier deshalb die wichtigsten Hygienemaßnamen im Überblick:

1.Schmutzeintrag vermeiden!
Vor dem Baden abduschen und die Füße in einem bereitgestellten Eimer reinigen.
3. Vorsicht vor Sonnenmilch!
Schutz für die Haut ist wichtig im Sommer, allerdings sollte Sonnenmilch und Co vorher gut eingezogen sein, bevor ein Bad im kühlen Nass ansteht.
5. Badekappe aufsetzen!
Haare sind im Poolwasser ein ewiges Ärgernis, dem durch das Tragen von Badekappen vorgebeugt werden kann.
7. Gartenanlagen bei Außenpools geschickt anlegen!
Hohe Bäume oder offene Beetflächen vermeiden, da durch Wind viel Dreck ins Wasser geweht werden kann.
9. Windelpflicht!
Kleinkinder nicht ohne spezielle Badewindeln in den Pool mitnehmen! Zu leicht ist ein Unglück passiert.
2. Jagd machen auf Insekten und Blätter!
Mit einem Kescher regelmäßig das Wasser von Blättern und Insekten befreien.
4. Kein Make Up tragen!
Frauen sollten vor dem Baden kein Make Up oder sonstige Schminke auflegen, damit dieses nicht ins Wasser gelangen kann.
6. Kein Essen und Trinken im Poolbereich!
Es sollten keine Lebensmittel in unmittelbarer Umgebung des Pools abgestellt oder zu sich genommen werden. Zu schnell kippt Limonade um oder es krümeln Brotkrumen ins Wasser.
8. Achtung: Badespaß!
Schwimmtiere, Schwimmflügel, Luftmatratzen und Co vor Gebrauch reinigen und erst danach ins Wasser geben.
10. Poolabdeckung!
Nach der Nutzung den Pool abdecken, wahlweise durch eine spezielle Poolabdeckung oder durch eine komplette Poolüberdachung.

Reinigung und Desinfektion trotzdem unerlässlich

Trotz all der Sicherheitsmaßnahmen ist es natürlich unerlässlich, das Poolwasser regelmäßig zu desinfizieren, umzuwälzen und zu filtern. Hier gibt es inzwischen unterschiedliche Technologien. Allen gemein ist, dass die komplette Filteranlage, ebenso wie die Zulaufrohre und der gesamte Außenbereich des Pools regelmäßig gereinigt werden müssen. Außerdem benötigt das Schwimmbecken von Zeit zu Zeit Frischwasser!

Zur Reinigung des Außenbereichs bietet der Handel spezielle Putzmittel an. Für Zwischendurch helfen aber auch Hausmittel wie Zitronensäure und Essig ganz gut, um den gröbsten Dreck zu entfernen. Gerade im Zusammenhang mit sauren Reinigungsmitteln ist es empfehlenswert, vorher auf die Angaben des Herstellers zu schauen, denn Kunststoff- und Edelstahlbecken sowie sämtliche Einbau- und Wartungsteile vertragen längst nicht jedes Mittel. Manche greifen das Material zu stark an und die Freude am neuen Pool wird nicht lange anhalten. Deshalb mit Bedacht vorgehen und das in regelmäßigen Intervallen. So sollten Sie Ihren Pool sauber halten.

1.800m2
Besuchen Sie uns in Remscheid und entdecken Sie unsere Wellness-Welt.

Wie arbeitet eigentlich eine Gegenstromanlage, wie sieht die Technik unter meinem zukünftigen Becken aus, wie fühlt sich eine Infrarotsauna an?

Pool, Whirlpools, Sauna & Spa - alles in Funktion, zum Anfassen und Testen. Kommen Sie vorbei oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin

+49 2191 464000
info@hesselbach-schwimmbadtechnik.de