Der Poolbau im Ausland – Ein Schwimmbad geht auf Reisen: Ziel Sardinien

Prinzipiell ist es möglich, ein Schwimmbad überall auf der Welt zu bauen. Hesselbach Pools finden längst nicht nur in Deutschland einen zufriedenen Kundenstamm. Auch im Ausland wie in folgendem Beispiel Sardinien, setzt man auf Qualität und deshalb macht sich der neue Pool kurzerhand auf die Reise nach Italien. Wie der Poolbau funktioniert und welcher Zeitraum für so ein Projekt anberaumt werden muss, dazu jetzt mehr.

Schritt 1. Garten Pool für Sardinien – Die Poolplanung

Die ersten Gespräche mit einem Kunden finden lange vor dem eigentlichen Beschluss statt, sich einen Pool in den Garten bauen zu lassen. Hier geht es nicht nur darum, den eigenen Geschmack zu treffen, das Schwimmbad sollte sich außerdem harmonisch in den Garten einfügen und natürlich auch dem Budget des Kunden entsprechen. Im Falle des Beispielkunden fand die erste Kontaktaufnahme zu Beginn des letzten Jahres statt. Zunächst galt es zu klären, welche Art von Schwimmbadtechnik gewünscht war. Hier genügte dem Kunden der normale Standard, natürlich inklusive Poolbeleuchtung. Bezüglich der Wasserattraktionen wünschte er sich eine Hydromassage und eine Gegenstromanlage.

Grundstück in der Ausgangssituation

Die Kosten für die Planung, den Transport und den Poolbau im Ausland, belaufen sich auf etwa 20 Prozent mehr als für einen Pool im Inland. Die Höhe der Transportkosten richtet sich hier nicht allein nach dem Aufwand, dem Personal und den Spritkosten, sondern auch nach den Einfuhrgebühren. Zollformalitäten sind oft die einzige Hürde und der Grund, warum ein Schwimmbad nicht zum Kunden findet. In Italien ist der komplette Vorgang unkompliziert. Auch bezüglich der Steuern sind keine Probleme zu erwarten, da der Ort der Rechnungserstellung ja Deutschland bleibt.

Grundstueck vor dem Poolbau

Die Vormontage des Schwimmbeckens

Nun folgte die Montage. Da wir eng mit RivieraPool zusammen arbeiten, fand die Vormontage im RivieraPool-Werk statt. (siehe Bilder) Dafür sind in der Regel ein bis zwei Mitarbeiter zuständig. Bis hierhin gab es da keinen Unterschied gegenüber der Montage eines Pools, der direkt in Deutschland vertrieben wird. Für die Vormontage musste etwa eine Woche eingeplant werden. Während dieser Zeit wurde all das vormontiert, was möglich war, um den späteren Einbau zu beschleunigen.

Hier war es natürlich umso wichtiger, an alle Details zu denken, denn bis nach Sardinien war es ein weiter Weg und eventuell fehlende Einzelteile konnten nicht mal eben schnell nachgeliefert werden. Derweil gab es auch in Italien einiges vorzubereiten (siehe Bilder). Zunächst musste der Aushub stattfinden und ein Bodenfundament gegossen werden. Auch die Leitungen für Strom, Abwasser und Frischwasser wurden verlegt. Die Dauer dieser Arbeiten hängt in erster Linie vom Beckentyp ab, in diesem Fall dauerten sie ein bis zwei Wochen.

Planung Poolbau Vormontage

Schritt 2. Der Transport von Deutschland nach Sardinien

Nachdem vor Ort alles vorbereitet und die Vormontage in Deutschland abgeschlossen war, konnte sich der Pool endlich auf die Reise nach Sardinien machen. Dafür benötigte er etwa 1,5 Tage. Die kompletten Teile wurden mit dem Kran auf LKW´s verladen. Diese fuhren dann über Land und später mit der Fähre bis zum Zielort. Hier war es im Vorfeld besonders wichtig, die Route zu planen und die Fähre zu buchen, damit der Transport auch reibungslos von Statten gehen konnte. Während der ganzen Zeit wurde der Transport von einem Mitarbeiter der Hesselbach GmbH im eigenen Fahrzeug begleitet. So war sichergestellt, dass unterwegs mit dem Schwimmbad alles in Ordnung ist.

Transport Pool

Das Einbringen und die Montage des Schwimmbeckens

Am Zielort angekommen galt es zunächst, das Schwimmbecken an seinen zukünftigen Bestimmungsort zu bringen. Dazu wurde abermals ein Kran benötigt, der extra angemietet wurde. Nachdem dieser das Becken vorsichtig auf das vorbereitete Fundament setzte und alle weiteren Einbauteile abgeladen waren, machten sich die LKW´s wieder auf den Weg nach Deutschland. Zurück blieben zwei Schwimmbadtechniker, die sich nun um die restliche Montage kümmerten. Hier wurde besonderes Augenmerk auf den Einbau der Schwimmbadtechnik gelegt, der sensibelste Teil der kompletten Anlage. Neben der Filtertechnik und der Wasseraufbereitung erhielt der Pool auch eine eigene Steuerung und natürlich die vom Kunden gewünschten Wasserattraktionen.

Moderne Steuerungssysteme vereinfachen die Poolwartung erheblich

Jeder moderne Pool besitzt heute eine Steuerung. Die reguliert nicht nur die Wassertemperatur, sondern auch die Poolbeleuchtung, die Filteranlage und vieles mehr. Nur wenn hier alles problemlos läuft, lädt das Schwimmbad zum ungetrübten Badevergnügen ein. Bei uns kann nicht nur der Kunde vor Ort so leicht überprüfen, ob mit seinem Pool alles in Ordnung ist, auch unsere Mitarbeiter können von Deutschland aus die Funktionen überprüfen. Eine Steuerung über Ländergrenzen hinweg! Auf diese Weise können die Mitarbeiter bei Störfällen schnell reagieren. Da die gesetzliche Gewährleistungsfrist auch in Italien gilt, ist die Hesselbach GmbH hier natürlich auch dafür zuständig, sich um Probleme zu kümmern, die während der ersten zwei Jahre anfallen könnten.

Doch zurück zur Montage. Die dauerte etwa eine Woche. Während dieser Zeit wurden nicht nur alle Elemente eingebaut, sie durchliefen auch diverse Funktionstests, nur um schon zu Beginn eventuell auftretenden Problemen vorbeugen zu können und einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Installation Schwimmbadtechnik

Schritt 3. Gartenambiente zum Wohlfühlen

Nachdem der Pool komplett eingebaut und alle Teile montiert waren, wurde es Zeit für die Garten- und Landschaftsbauer. Auch hierbei lag die Planung des neu erschaffenen Gartenareals bei Hesselbach, vor Ort kümmerten sich dann die Fachmänner um die entsprechende Umsetzung.

Speziell bei Außenpools ist es wichtig, dass sich diese harmonisch in die Umgebung einfinden können. Nur so sehen sie aus, als wären sie schon immer da gewesen und bilden außerdem ein schönes Ambiente zum Wohlfühlen und Entspannen. Neben Wiesenflächen und geschickt platzierten Bäumen und Blumen geht es hier auch darum, Terrassen und Wege anzulegen. Wie genau, das entscheidet sich je nach Größe des Gartens, Form des Pools und den Wünschen des Kunden. Hat dieser noch keine konkreten Ideen, können ihm mittels einer 3D-Planungsgrafik ( Beispielbild unten) verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt werden. Das erleichtert die Entscheidung erheblich und macht einem den neuen Pool fast zum Greifen nah.

Für die Umsetzung der Gartenarbeiten wurden auf Sardinien nur wenige Wochen eingeplant. Da viele dieser Arbeiten bereits Vor- und während der Poolarbeiten durchgeführt werden konnten, liefen die meisten Arbeitsschritte quasi Hand in Hand. Für den Kunden vor Ort waren so schnell Fortschritte sichtbar.

3D Planung Poolbau

Das fertige Objekt

Alles in allem nahm das komplette Sardinien-Projekt von den ersten Gesprächen über die Planung und Auslieferung bis zum fertigen Einbau rund zwei Monate in Anspruch. Der größte Anteil dieser Zeit wurde für die ersten Planungen benötigt, denn jeder Kunde braucht erst einmal eine gewisse Entscheidungsfindungsphase und damit Zeit, bis er wirklich weiß was er möchte und wie viel er bereit ist, dafür auszugeben. Alle weiteren Schritte liefen in Sardinien genauso ab wie in Deutschland und vielen anderen Ländern in Europa, in die bislang Hesselbach-Pools geliefert.

Schwimmbadtechnik – Der Technikraum nach Abschluss der Arbeiten

„Wir kriegen Ihren Pool überall hin“

Lediglich die Anreisezeiten sind unterschiedlich. Die Nachbetreuung der unterschiedlichen Projekte, insbesondere bei Störfällen werden dabei in aller Regel von ortsansässigen Firmen, die über eine entsprechende Ausbildung verfügen, übernommen. Es wäre sonst einfach zu aufwendig und mit zu langen Wartezeiten für den Kunden verbunden, wenn sich bei jedem kleineren Problem sofort ein Mitarbeiter der Hesselbach GmbH auf die Reise machen würde. Das geschieht nur, wenn der Mitarbeiter vor Ort nicht weiter kommt.

Der Export ist ein spannendes und interessantes Gebiet für einen Poolbauer, denn auch weit über die Grenzen Deutschlands hinweg finden sich mehr und mehr Kunden, die auf Zuverlässigkeit und Qualität setzen.

Deshalb lassen Sie sich gerne bei uns beraten, vielleicht kommen wir mit einem unserer Schwimmbäder schon bald zu Ihnen nach Hause?

Nehmen Sie Kontakt auf

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 02191 / 46 40 00, Ihre Email oder Ihren Besuch unserer großen Ausstellung in Remscheid.